Der nächste bitte! (Das Stöckchen)

Man muss aber auch überall mitmachen. Irgendjemand fängt und irgendwann macht es jemand den man selbst kennt und muss dann natürlich auch mitmachen. 🙂

Diesmal war es Acky und seinem http://wellenspeicher.de der mich angeschrieben hat. Danke dafür!

Worum geht’s eigentlich? Der Blogger denkt sich 5 Fragen aus, die der angeschriebene beantworten muss. Und los geht’s!

1. Wann und warum hast Du mit dem Bloggen angefangen?

Ich kann gar nicht mehr genau sagen wann, ein paar Jahre ist es aber her. Angefangen habe ich mit einem Posterous-Blog, dann bin ich mal zu Tumblr gewechselt und wieder zurück, bevor ich mich an eine WordPress-Installation getraut habe.

TimDuran.net war dabei schon immer die Domain meiner Wahl. Später ist dann noch http://Moments.TimDuran.net dazugekommen.

Warum ich ursprünglich mal angefangen habe weiß ich gar nicht mehr. Es war am Anfang wohl eher persönliches, dann der typische 08/15 Tech-Blog und aktuell versuche ich Technik mit persönlichem zu mischen und etwas eigenes zu machen. DaringFireball.net ist dabei ein großes Vorbild!

2. Wie sieht bei Dir die Grenze zwischen sozialem Netz und realem Leben aus?

Man Acky, verdammt schwierige Frage. 😉 Ich versuche mein Arbeitsleben komplett von meinen Online-Aktivitäten zu trennen. Ansonsten findet sich so gut wie alles was ich privat mache auch irgendwo Online. Egal ob Twitter, Facebook oder Google+, ich gebe ziemlich bereitwillig sehr viel von mir preis. Das gehört mittlerweile zu meinem täglichen Leben dazu. Nur Freunde, Bekannte und Verwandte versuche ich möglichst aus meinen Aktivitäten heraus zu halten. Jeder soll seine eigene Entscheidung treffen, ob er das möchte oder nicht.

3. Was gefällt und was stört Dich am Web am meisten?

Das Web ist einfach fantastisch! Eine Spielwiese für so ziemlich alles was Information oder Kreativität angeht. Man kann innerhalb von kürzester Zeit bekannt werden, kann neue Freunde und Bekanntschaften finden, News sind direkt um die Ecke und was soll ich noch sagen, ich liebe das Web!

Leider scheinen einige Leute zu glauben, einfache Regeln des Anstands und der Toleranz gelten für sie nicht, wenn sie sich hinter einem Pseudonym verstecken können. Was mich noch aufregt sind Politiker, die anscheinend nicht verstehen wollen, wie das Netz funktioniert und jedweden Verstand und Realität über Bord werfen wenn es darum geht ihre eigenen Interessen oder die völlig veralteter Interessengemeinschaften, die besser abgeschafft gehören. Außerdem hasse ich Nazis. Mich ekelt dieser geistige Dünnschiss einfach an…

4. Wie ist Dein Konsum von Informationen organisiert?

Der erste Blick morgens nach dem Aufstehen geht eigentlich immer auf Twitter. Wenn ich dort durch bin geht’s zu Reeder (iPhone oder iPad) um die neusten Nachrichten aus im Google Reader zu lesen. Ist ein Artikel mal zu lange, wird dieser bei Instapaper zum späteren Lesen abgelegt. Das dürfte bei den Meisten wohl recht ähnlich aussehen. 😉

Der Rest des Tages gestaltet sich im Grunde ähnlich. Meine Haupt-News-Quelle ist mittlerweile jedoch wirklich mein Twitter-Stream.

5. Was sollte man unbedingt lesen, ansehen, anhören oder sonstwas?

Zunächst mal natürlich der Podcast bei dem ich selbst mitmache: Raidenger.de! 😉 Ansonsten die üblichen Verdächtigen. Ich höre und schaue sehr viele Podcasts aus dem Bereich Technik, Netzpolitik und Games. Dan Benjamin’s 5by5-Netzwerk sollte jedem was sagen, Tim Pritlove zu hören ist sowieso Pflicht, ansonsten sollte auch Hoaxilla von jedem gehört werden und auch der Apfelklatsch (wo ich auch schon zu Gast war;-) ) Sollte in jedem Podcast-Programm abonniert sein!

Es gibt noch vieles, vieles mehr was man hören sollte, ich will aber nicht zu sehr ins Detail gehen. Lesen sollte man Herr der Ringe und zocken auf jeden Fall Halo, alle „The Elder Scrolls“- und alle Mass Effect-Teile (ja, ich hab eine 360 😉 ).

—————-Schnitt—————-

So, es wäre jetzt Zeit, dass ich 5 Fragen stelle, die ich an 5 weitere Blogger weiterleite. Das wollte ich auch ursprünglich machen, dann ist mir aber dieser Blog-Eintrag in die Finger gefallen. Ich fand die Antwort wirklich klasse und hab mich danach entschlossen, die Form etwas zu ändern. Ich werde weder neue Fragen stellen, noch irgendjemanden anschreiben, dass er diese bitte beantwortet. Früher war auch ich kein Fan von Kettenbriefen.

Wer aber Lust hat ein paar Fragen zu beantworten, oder die oben von mir beantworteten Fragen zu übernehmen, kann dies natürlich gerne tun! Ich würde mich über eine Verlinkung oder Erwähnung auf jeden Fall freuen! Ansonsten gibt es genügend Kanäle auf denen man mich erreichen kann. Meldet euch, fragt mich, vielleicht hab ich kann ich dem ein oder anderen Fragen stellen! 🙂

Bis denne!