Das ist ja furchtbar!

Beyoncé’s stealthy new album is a digital smash hit, but one major retailer is skipping the party for the CD version. Target says that it won’t sell Beyoncé because the record was released on iTunes first before making its way to retail store shelves. „At Target we focus on offering our guests a wide assortment of physical CDs, and when a new album is available digitally before it is available physically, it impacts demand and sales projections,“ a spokesperson said to Billboard.

via TheVerge.com

HAAAAAAAAHAAAAAAAHAAAAAAAHAAAAAAAAAHAAAAAA!!!!!!!! 🙂

Ach Target… Merkt Ihr eigentlich wie lächerlich Ihr euch hier macht? Beyoncé macht sich bestimmt schon in die Hosen wegen dieser Ankündigung! 😉

Google Music All-Inclusive

Der Musikdienst Google Music All-Inclusive ist ab sofort in Deutschland nutzbar. Hierbei handelt es sich um den Musikdienst von Google, der den kompletten Zugriff auf den Musikkatalog von Google erlaubt. Man zahlt monatlich 9,99 Euro und hat dann direkt Zugriff auf das komplette Angebote an Songs, welche man bei Google Music so findet.

via Caschys Blog

Da hab ich dann auch mal zugeschlagen. Jedenfalls die 30 Tage kostenlose Testzeit nehme ich mit. Höchstwahrscheinlich werde ich aber dabei bleiben und die 7,99 EUR die für „Frühbucher“ fällig werden, monatlich zahlen. Der Google Musik-Katalog ist ausreichend gut bestückt, auch für meinen Musikgeschmack. Neue Sachen kommen da auch immer direkt von Anfang an rein und sie haben eine Qualität von 320 kbit/s, das ist deutlich besser als das Angebot von Apple oder Amazon, die beide maximal 250 kbit/s anbieten.