Rote Hände

Von Walk off the Earth habe ich, wie die meisten wohl, zum ersten Mal gehört, als sie „Somebody That I Used To Know“ von Gotye gecovered haben. Mit einer Gitarre. An der die vier Herren und die eine Dame von WOTE (Walk Off The Earth) gleichzeitig gesessen und gespielt haben! Wer sich noch einmal daran erinnern möchte: Hier entlang. 🙂

Obwohl die Kanadier zwischenzeitlich nicht aufgehört haben Musik zu machen, bin ich erst jetzt wieder auf sie gestoßen. Bereits letztes Jahr haben sie den Song „Red Hands“ heraus gebracht und wie ich leider erst jetzt festgestellt habe, er ist fantastisch! Ein absolut genialer Song mit einem ähnlich genialen Video!

Das Video ist eine Besonderheit: Es wurde komplett am Stück gedreht, jedoch so, dass im Video selbst immer wieder vor und zurück gespult wird. Der Effekt ist sicher nicht neu, aber WOTE haben etwas neues gemacht: Sie zeigen eine uneditierte Version! Hier sieht man, wie das Video tatsächlich aufgenommen wurde. Der Song wird dabei auseinander geschnitten und die Musiker müssen den Song in einer komplett anderen Reihenfolge „spielen“ und Teile davon sind deutlich schneller als das Original.

Schaut euch unbedingt die uneditierte Version an, es ist genial mal zu sehen, wie so etwas funktioniert. Zunächst aber die fantastische, finale Version. Es dürfte seit Jahren das beste Musikvideo sein, was ich gesehen habe. Leider existieren MTV und Viva nicht mehr (nein, ES GIBT DIE MUSIKSENDER MTV UND VIVA NICHT MEHR!!!), sonst hätte dieses Video definitiv Preise verdient!

http://vimeo.com/50712590

Und? Ach ja, ich verlinke hier Vimeo-Videos, weil die Videos über YouTube mal wieder gesperrt sind!!!! Geh doch sterben, verdammte Gema…

Aber genug aufgeregt. Die finale Version habt Ihr nun (hoffentlich) gesehen, hier jetzt die uneditierte:

So, beide Videos gesehen? Und? Meinungen gerne in die Kommentare! 🙂 Aber es gibt noch eine weitere Version!

Jeder erinnert sich sicher an das Eingangs erwähnte Cover von „Somebody That I Used To Know“. Mit „Red Hands“ haben sie etwas ähnliches gemacht! Wieder sind die 5 Musiker alleine mit einer Gitarre zu sehen. Dabei gibt es jedoch einen „kleinen“ Twist. 😉

Durch dieses Video weiß ich die musikalischen Fähigkeiten der 5 noch mehr zu würdigen! Denn natürlich kann man im Studio sehr viel an Songs basteln, so etwas aber mehr oder weniger Live fast genau so gut hin zu bekommen? Das ist eine andere Sache. Nun aber viel Spaß mit dieser Version!