Kategorien
My2Cents

Es ist mal wieder soweit…

Es ist echt zum Mäusemelken. Mir passiert immer wieder, das technische Geräte nicht so wollen wie ich. Eigentlich bin ich auf den Mac umgestiegen um der halbjährlichen Neuinstallation von Windows zu entkommen. Ja, ca. jedes halbe Jahr ist mein Notebook so abgestürzt, dass es unbrauchbar wurde und ich Windows neu installieren musste. Und anlässlich seines ersten Geburtstages (mehr oder weniger), steht auch die Neuinstallation meines MacBook Pro’s an…

Was hab ich diesmal wieder gemacht? Es fing damit an, dass ich Steam nutzen wollte und aufgrund der größeren Spieleauswahl mich entschieden hatte, Boot Camp zu nutzen um auf einer kleinen Partition Windows XP zu installieren.

Im Laufe der Zeit habe ich aber gemerkt, dass ich so gut wie nichts über Steam spiele (das erledigt meine XBox 360 ganz hervorragend!). Also wollte ich die Boot Camp-Partition komplett löschen und den Platz (immerhin 70 GB) wieder dem Rest der Platte zuführen. Und hier gab es plötzlich Probleme…

Zunächst ließ sich die Partition gar nicht per Festplattendienstprogramm löschen, nach mehreren Versuchen hat es dann aber doch funktioniert. Was ich aber überhaupt nicht hin bekommen habe war, aus den 2 Partitionen wieder eine zu machen! Egal was ich versucht habe, nichts hat funktioniert. Also wollte ich die komplette Platte löschen um aus dem letzten Time Machine-Backup den Rechner wiederherzustellen. Aber auch hier sind alle Versuche gescheitert.

Zuletzt wollte ich Lion komplett neu installieren und zwar über die Recovery-Partition. Wozu legt der Mac diese schließlich an! Und hier hat der Mac erst einmal 3 Stunden gerödelt nur um dann plötzlich komplett hängen zu bleiben. Nicht das erste Mal, dass ich das ich diesen Bildschirm gesehen habe…

Und so sitze ich schon wieder über eine Stunde vor dem Mac, während die Snow Leopard Recovery CD in den letzten Zügen der Wiederherstellung steckt. Danach heißt es Lion erneut zu Laden und Installieren (Gott sei Dank hab ich eine ausreichend große Leitung ins Netz…), bevor ich den Rechner aus dem letzten Time Machine-Backup wiederherstelle. Time Machine ist wirklich ein Segen, ich wünschte nur, dass ich es nicht so oft brauchen müsste…

Nutze ich den Mac denn zu exzessiv? Ich installier einen Haufen Software, probier sehr viel aus, deinstallier es wieder und mach das Gleiche mit anderer Software. Ich scheue mich auch nicht, ab und zu das Terminal zu benutzen, aber Das letzte Mal das ich das benutzt habe, ist eine Ewigkeit her. Vielleicht mögen mich meine Rechner einfach nicht…

Jemand da draußen, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Oder gibt’s Tips um so etwas zu verhindern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.