Weißes iPhone kommt endlich in den Handel

133029-white_iphone_4_be_sold_4

via Macrumors.com

Es hat lange gedauert, nun ist es aber endlich soweit. Das weiße iPhone wird wohl morgen endlich erhältlich sein! Was mit Gerüchten vor einigen Wochen begann, von Apple immer mit „kommt im Frühling“ kommentiert wurde findet nun endlich seinen Abschluss. Nach dem in England aufgetauchten Gerät, über die Einbuchungen in Bestandssysteme, bis zu den jetzt aufgetauchten Bildern nebst Kauf-Möglichkeiten, dürfte niemand mehr daran zweifeln, dass es jetzt endlich soweit ist. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir gerne das Weiße holen würde, es sieht wirklich toll aus. 

Satte 10 Monate hat es gedauert, bis das weiße iPhone endlich das Licht der Welt erblickt. So lange ist das iPhone 4 bereits auf dem Markt. Technisch hat sich indes nichts geändert. Aber die Geschichte rund um die Farbe, die irgendwie nicht so wollte wie Apple, war schon spannend zu verfolgen. 😉

Das spricht aber natürlich auch dafür, dass sich der iPhone 5-Start, tatsächlich weiter hinaus zögert. Es würde kaum Sinn machen, das weiße iPhone ca. 2 Monate vor dem Start des neuen iPhones noch heraus zu bringen. 

Was sagt Ihr? Weißes iPhone 4 kaufen oder nicht? 🙂

Ein weißes iPhone 4 „in the wild“ gesichtet!

Now, we’ve secured a few images of a 16GB model from a separate source that has seemingly made its way into the hands of one lucky customer (read: bloke) over in Britain.

via engadget.com

Nun kann es doch wirklich nicht mehr lange dauern! Wenn der Bericht tatsächlich ein Retail iPhone 4 in weiß zeigt, könnte es nächste Woche tatsächlich soweit sein! 🙂

Test: DragonFly Element

Heute haben wir uns das Element von DragonFly vorgenommen. Auch wenn es in der Farbe “Hot Pink” daher kommt, haben wir es einem ausführlichen Test unterzogen. Das letzte DragonFly-Produkt welches wir im Review hatten, hat nicht unbedingt überzeugt. Wir werden sehen, ob sich das Element besser schlägt. WEITERLESEN…

Ich war mal wieder fleißig und hab für Apple-Gadgets.de einen neuen Test geschrieben! 🙂

Test: SwitchEasy Colors

SwitchEasy hat seine Colors-Serie schon für das iPhone 3G(S) herausgebracht und so ist es wenig verwunderlich, dass die Silikon-Cases auch für das iPhone 4 herausgebracht haben. Neben dem Schutz für das Äußere des neusten Apple-Telefons, denkt SwitchEasy aber auch an die inneren Werte. Wie und ob das funktioniert, lest Ihr in unserem Testbericht. WEITERLESEN…

Und wieder mal ein neuer Testbericht auf Apple-Gadgets.de! Diesmal hab ich mir das Colors von SwitchEasy für das iPhone 4 zur Brust genommen. Viel Spaß beim Lesen! 🙂

Was ist denn da bei Apple los?

Kaum ist das iPhone 4 auf dem Markt, finden die Kunden mal wieder Probleme (oder hier oder hier), die Apple doch genauso hätten auffallen müssen! Wie kann es sein, dass so etwas offensichtliches nicht erkannt wird? Eigentlich kein großes Hexenwerk. Die Erklärung bezüglich des Display kann ich nachvollziehen (abwarten ob es das wirklich ist…), aber die Antenne? Schon bei „normalen“ Handys sollte man nach Möglichkeit die Finger nicht über die Stelle halten, hinter der sich die Antenne befindet. Trotzdem macht es fast jeder…

Die Folgen sind einfach: entweder fungiert der Finger als Verstärker und das Signal verstärkt sich, wodurch auch die Sendeleistung zunimmt und man mehr Strom verbraucht. Oder aber der Empfang wird schlechter. Hat Apple gedacht, dass man von so etwas nicht betroffen sein könnte?

Ich finde die Idee schon Klasse, die Antenne nach außen zu verlegen. Apple hat das vom Design-Standpunkt und vom Platz her wirklich clever gelöst. Aber technisch? Es scheint ja ein Problem zu geben, wenn man die beiden Antennen-Segmente nicht mit der Hand „kurzschließt“, aber will Apple uns jetzt schon vorschreiben wie wir das iPhone zu halten haben? Genügt die Kontrolle über die Software-Inhalte nicht schon? Vielleicht ist das ja ein cleverer Schachzug auch im Hardware-Bereich mehr Kontrolle über die Nutzer zu bekommen! 😉 (Dieses Bild finde ich besonders gut zur Diskussion 🙂 )


Aber im Ernst, wie kann so etwas passieren? Immer mehr Infos treten zu Tage, dass sich der Fehler reproduzieren lässt, das ist schon heftig. Wie kann so etwas passieren? Ein Produkt das so teuer ist, das Apple noch weit mehr als seine Vorgänger im Premium-Sektor ansiedelt, hat anscheinend einen solchen Fehler? Und man kann dies ja nicht einfach mit einem Software-Update beheben, hier geht es schließlich um die Hardware.

Ich bin sehr gespannt, wie diese Geschichte weiter geht, das wird sich sicher nicht so einfach unter den Teppich kehren lassen… Ich bin vor Allem mal gespannt, wie lange Steve seine Kunden noch mit einem einfachen „Just avoid holding it in that way“ abspeist. Und auch solche Geschichten passen irgendwie nicht zu dem eigentlich sehr sympathischen Image von Apple…