Das war also die Oktober Keynote von Apple

Nicht schlecht! Gute Show, wahnsinns-Zahlen, tolle Produkte.

Was bleibt also von meinen Gedanken von davor?

  • MacBook Pros haben tatsächlich Zeit auf der Keynote bekommen! Tolles Upgrade zu einem mittlerweile Hammer-Preis. Wozu sie allerdings das 13″ MacBook Pro im Line-Up gelassen haben, erschließt sich mir nicht so ganz… Nur um einen Laptop MIT DVD-Laufwerkt zu haben?
  • Mavericks für 0,- EUR? Hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht! Aber man sieht wo die Reise hin geht und womit Apple sein Geld verdient, und zukünftig weiter verdienen will! Und wie erwartet, sofort nach der Keynote im Appstore verfügbar. (ich lade während ich das hier schreibe. 😉 )
  • Mac Pro: Wie erwartet. Der Preis ist mit 2999 EUR für das Gesamt-Paket – selbst in der kleinsten Version – aber eine echte Überraschung. Ich hätte eher mit einer „4“ vorne dran gerechnet.
  • iLife und iWork: War vorher schon bekannt, aber das jetzt alles kostenlos ist: Sehr schön! 🙂
  • iPad Air: Der Name ist überraschend! Die Innereien aber auch. Der A7-Chip scheint stark genug für das iPad zu sein, auch ohne den bisherigen „X“-Zusatz. Deutlich bessere Performance in einer deutlich schmaleren und leichteren Hülle (die allerdings keine Überraschung war…), mit gleicher Batterielaufzeit? Sehr schön.
  • iPad 2 bleibt im Verkauf… Hä? Das versteh ich nun wirklich nicht…
  • iPad Mini mit Retina-Display. Das mussten sie einfach bringen! Aber der Preis ist echt happig… Ich bin auf die Liefersituation gespannt.
  • KEIN Touch ID beim iPad (Air oder Mini). Hm, dafür das sie das Air als Tablet zum Überall-Nutzen angepriesen haben, ist das eher seltsam. Anscheinend ist es doch nicht so ganz einfach den Sensor in Masse zu fertigen.
  • iPad Mini bleibt im Verkauf. Sehr schön, schließt das Line-Up nach unten hin ab. Zu dem reduzierten Preis wirklich gut! Allerdings mache ich mir etwas Sorgen um die Technik im Inneren, die nun wirklich nicht mehr die Neuste ist…

So, das waren meine ersten Gedanken nach der Keynote (die Ihr hier übrigens noch mal sehen könnt). Insgesamt bin ich sehr zufrieden, mit Ausnahme des Wehrmutstropfens, dass das Mini mit Retina-Display jetzt deutlich teurer ist…

Apple Oktober Keynote

Morgen auf dem Apple Special Event können wir sehen

… wahrscheinlich

  • neues iPad
  • neues iPad mini
  • neues Pages, Numbers, Keynote, iPhoto, Garageband für iOS
  • OS X Mavericks 10.9 Release
  • Mac Pro

via Gdgts.de

Hm, beim wahrscheinlich-Teil stimme ich Jan zu. Ich würde da sogar ein „passiert auf jeden Fall!“ davor hängen.

Ansonsten denke ich, dass wir ein iPad mini mit Retina-Display sehen werden (das MÜSSEN sie einfach machen!), Touch ID beim großen iPad (nicht beim mini) und Mavericks wird direkt nach dem Event zum Herunterladen zur Verfügung stehen und $19,99/19,99 € kosten.

Eine Smartwatch wird es diesmal nicht geben (es ist einfach da zu wenig aus Apple heraus gefallen), ein neues Apple TV wird genau so wie die MacBook Pros im Hintergrund und ohne „Stage-Presence“ heraus gebracht, und es wird KEINEN Fernseher von Apple geben.

Morgen um 19:00 Uhr unserer Zeit geht’s los. Ich hoffe ja auf einen Livestream, ansonsten ist Leo Laporte wieder meine erste Anlaufstelle, genau so wie die Live-Berichterstattung von The Verge und ArsTechnica.

Keynote Vorbereitungen

Mittlerweile ist es so etwas wie ein Ritual geworden. Pünktlich zur neusten Apple-Keynote begebe ich mich (wenn ich nichts anderes vor habe…) vor den Rechner ins Büro oder auf die Couch. Dieses Mal wird’s wohl wieder das Büro werden, da hab ich einfach mehr Bildschirme. 🙂

Schreibtisch1

Da wäre zum Einen auf der linken Seite mein iPad Mini. Darauf werde ich den Livestream von Leo Laporte laufen lassen. Unter http://live.Twit.tv/ werden Leo und andere Moderatoren von Twit das Event live besprechen. Bei den letzten Events war die Verbindung etwas shaky, hoffentlich bekommen sie das diesmal besser hin.

Auf dem Haupt-Monitor (21,5″) werden dann verschiedene Live-Blogs sein. Auf jeden Fall laufen wird TheVerge.com! Die haben bei den bisherigen Events in meinen Augen die beste Coverage gehabt und ich mag die Jungs rund um Josh Topolsky wahnsinnig gerne. 🙂 Dazu könnten dann Engadget.com oder auch andere kommen, mal schauen, was kurz vorher noch durchs Netz geistert.

Auf dem MacBook Pro-Bildschirm läuft dann Twitter und ADN durch. Einfach meine normale Timeline (die dann sowieso von der Keynote übernommen wird…). Die Suche nach Hashtags nutze ich gar nicht mehr, die verdammten Spam-Bots versauen einem immer komplett das Ergebnis.

Dazu gibt’s dann noch ein lecker Bitburger Radler Alkoholfrei. Jep, Alkfrei. 🙂 Eventuell kommt noch eine Packung Nüsse dazu.;-)

Gut, dann wünsche ich euch noch spannende Stunden bis heute Abend 19:00 Uhr, wir sehen/hören uns auf ADN und Twitter! 🙂

Was macht Ihr so? Wie sieht eure Vorbereitung aus oder mit welchem Setup schaut Ihr die Keynote?

PS4

This evening Sony announced its next-generation console, the PlayStation 4 and its accompanying new controller, the DualShock 4. The company had a few surprises up its sleeve, like the fact that its recently-released PS Vita would be capable of playing PlayStation 4 games via streaming technology it acquired when it purchased Gaikai. The news is still coming, so check back with this StoryStream for everything you need to know about the new hardware, latest games, and more.

via TheVerge.com

Ich mag die Story-Streams von The Verge! Ein Link und man bekommt immer die neusten Nachrichten zum gewünschten Thema.

Sony hat gestern also die PlayStation 4 vorgestellt. Aber haben sie das wirklich? Ein Controller, ein paar Spiele, ein paar Konzepte, Engines und viel Philosophie. Die Konsole? Fehlanzeige… Ein Preis? Fehlanzeige…

Mittlerweile sind zwar Specs (wahrscheinlich) durchgesickert, aber ich verstehe noch immer nicht, warum Hersteller/Entwickler etc… immer wieder solche Präsentationen halten! Apple hat es immer, und immer, und immer, und immer wieder vorgemacht: Stell ein fertiges Produkt vor, bringt es zeitnah heraus, nenn Preis und Fakten.

Nichts was ich gestern gesehen habe bringt mir wirklich dazu, mir unbedingt eine PS4 kaufen zu müssen. Ich bin gespannt was in den nächsten Monaten noch kommen wird, aber alleine das Festhalten am (meiner Meinung nach nutzlosen…) Move-Controler, schreckt mich weiterhin ab.