Tablet/Laptop/Desktop

Ever since Microsoft unveiled its vision of a touch-friendly future with Windows 8, manufacturers have by and large built two kinds of computers designed for the operating system: hybrid laptops and do-it-all tablets. Lenovo is hoping to perfect the latter of those two options with its ThinkPad 10.

via The Verge

Das wäre eigentlich das perfekte Gerät für mich! Ein Tablet, ein Laptop und ein Desktop in Einem. Einigermaßen ordentliche Specs (ausreichend für mich jedenfalls…), und genau das richtige Zubehör.

Haben will!

Wer hat sich sowas ausgedacht?!?

Ok, wer von euch arbeitet mit Windows 8.1? Dann habt Ihr euch bestimmt schon einmal mit einem WLAN-Netzwerk verbunden, richtig? (blöde Frage, ich weiß…) Habt Ihr dann auch diese Meldung bekommen?

Vollbild_020314_115530_PM

Ich lese was von „scanne Netzwerk“ und denke, oh je, das dauert, da stell ich eben mal auf „Nein“.

Die Auswirkung davon ist, dass das Netzwerk als Öffentlich eingestuft wird, und somit bestimmte Funktionen unterbunden werden, was bei einem wirklichen öffentlichen Netzwerk auch gut und sinnvoll ist!

Habt Ihr dann mal versucht, die Einstellung wieder zu ändern? Ich will ein Netzwerk welches ich selbst betreibe, auch als Privat einstellen. Wer sich den Weg bis dahin ausgedacht hat, muss betrunken gewesen sein oder irgendwas eingenommen/geraucht haben. Genau wie die, die das abgenommen haben, anders ist das nicht zu erklären…

In Windows 7 war der Weg noch, gehe ins Netzwerk- und Freigabecenter und änder es da, fertig. Und in Windows 8.1? Unfassbar, hier ist eine Beschreibung die ich gefunden habe, das ist echt ein Witz…

So ändern Sie die Art des Netzwerks

Gleich vorweg: Der Weg wie in Windows 8  klappt in Windows 8.1 nicht mehr. Wie es mit der älteren Version funktioniert, lesen Sie in folgendem Tipp nach: So ändern Sie mit Windows 8 den Netzwerktyp (öffentlich oder Heimnetzwerk).

Rufen Sie per [Win – I] die Seitenleiste (Charm) auf.

Win81 PC-Einstellungen

Klicken Sie auf PC-Einstellungen ändern.

Im neuen, bildschirmfüllenden Dialog wählen Sie links den Eintrag Netzwerkaus.

PC Einstellungen Netzwerk

Nun sehen Sie auf der rechten Seite alle eingerichteten Netzwerkverbindungen. Klicken Sie den zutreffenden Eintrag an. Bei einem drahtgebundenen Ethernet sieht Ihre Ansicht so aus:

Ethernet-Eintrag

Nun öffnet sich eine weitere neue Ansicht mit Details zu dieser Verbindung.

Netzwerktyp umstellen in Win 81

Wichtig ist hier der hervorgehobene Schalter. Er entscheidet über das Verhalten Ihres PC.

Ist er auf „Aus“, dann ist das Netzwerk auf Öffentlich gestellt und Ihr Computer kann mit seinen Kollegen im LAN nicht reden.

Möchten Sie das ändern, dann stellen Sie den Schalter auf „Ein“, wie im Bild. Damit wird der Netzwerktyp Privat und Ihr System ist im Netzwerk sichtbar und sieht die anderen Stationen auch.

via Tippscout.de

m(

Surface Pro-Speicher

Microsoft’s Surface Pro tablets, due to go on sale in the US and Canada on February 9th, have two storage options. The cheaper model will have 64 GB of SSD storage; the more expensive one 128 GB. Unsurprisingly, some of that space is used by the operating system itself, so not all of it is available to use for files. Surprisingly, there could be as little as 23 GB free on a new device, with a whopping 41 GB unavailable. The 128 GB unit fares better, with 83 GB available.

via Arstechnica.com

Es gibt sicher viele Gründe, warum man von der angegebenen Speichermenge immer nur einen kleineren Teil tatsächlich nutzen kann. Das ist bei allen Geräten so. Aber von 64 GB Speicher bleiben nur 23 GB frei?!? Das ist doch ein bisschen viel und verdeutlicht einmal mehr, dass Microsoft es offenbar nicht schafft, ein schlankes Betriebssystem zu bauen.

Ars Technica rechnet einmal komplett durch, wofür wieviel Speicher ungefähr verbraucht wird und das eigentliche Windows 8 kommt dabei alleine auf auf 14 GB! Kein Wunder, warum Apple auf seine Devices KEIN MacOS drauf packt, sondern mit iOS, ein an den Formfaktor perfekt angepasstes Betriebssystem, welches nicht mal annähernd so viel Platz braucht. Auch Android verbraucht nicht SO viel Speicher, obwohl es wohl noch am ehesten mit Windows vergleichbar wäre.